Infos zu Ihrem Dj für den Harz


Einige Informationen zu meiner Person

sebastian dj harzMein Name ist Sebastian und ich bin seit über zwei Jahrzehnten mit ganzem Herzen Dj. Warum ich Dj geworden bin, ist schnell erklärt, es ist die Liebe zur Musik und die Abwechslung der Berufung, denn eine Berufung ist das Deejaying schon allein deshalb, weil es den Beruf “Discjockey” bisher leider nicht gibt.

Ich war und bin schon immer ein vielseitig interessierter Mensch gewesen, der gern Neuland betritt, neue Menschen kennenlernt und viel auf Achse ist. Meine Tätigkeit als Discjockey und besonders als mobiler Dj gibt mir viele Freiheiten, denn ich gestalte die Hochzeiten, Betriebsfeiern oder Events im Harz musikalisch selbstständig. Die Musik, aber auch die Moderation und Animation der Gäste, variiert dabei von Veranstaltung zu Veranstaltung, so das es nicht langweilig werden kann.

Mit Musik habe ich außerdem schon mein ganzes Leben zu tun und bin dahingehend von meinem Elternhaus geprägt, denn mein Vater spielt seit seiner Jugend Gitarre. So erlernte ich in jungen Jahren ebenfalls mehrere Instrumente, die ich aber heute aus Zeitmangel leider nicht mehr spiele. Nur hin und wieder schnappe ich mir eine Gitarre oder ein Keyboard und jamme ein wenig darauf herum.

Neben der Musik und dem Deejaying beschäftige ich mich viel mit Fotografie, Grafik und Bildbearbeitung. Meine Kreativität habe ich vor einigen Jahren in einem Werbestudio ausleben dürfen und dabei viel gelernt, was mir heute in meiner Selbstständigkeit als Dj und Hochzeitsfotograf für den Harz sehr nützlich ist.

In meiner, leider recht knappen, Freizeit lese ich gern. Da ich, berufsbedingt, jedoch viel mit dem Auto unterwegs bin, höre ich auch sehr viele Hörbüchern, hier habe ich inzwischen hunderte spannende Titel in meiner Sammlung und diese sind eine schöne Abwechslung zum Radio-Einerlei, dem man im Auto oftmals ausgesetzt ist.

Außerdem bin ich sehr sportbegeistert, als Zuschauer fiebere ich bei Fußball, Basketball, ja eigentlich allen Ballsportarten mit, bin aber auch selbst als Sportler aktiv. Rudern und Schwimmen haben es mir hier angetan. Meine tollste Erfahrung in dieser Hinsicht, war die Teilnahme an der Indoor-Ruder-WM in Boston.