Hochzeit im Kloster Wöltingerode I Einsatz als Dj und Fotograf


Hochzeit im Kloster Wöltingerode

kloster woeltingerode hochzeitDie vielleicht bisher intensivste Hochzeit, erlebte ich im Raum Goslar. Ein freundliches Brautpaar hatte mich als Hochzeits-Dj und Hochzeits-Fotografen zu seiner Hochzeitsfeier im schicken Kloster Wöltingerode engagiert.

 

Hochzeit im Kloster Wöltingerode

 

Das Kloster Wöltingerode, zur Kreisstadt Goslar gehörend, wurde im 12. Jahrhundert ursprünglich als Benediktinerkloster für Mönche gegründet. Bald darauf wurde es jedoch in ein Kloster des katholischen Ordens der Zisterzienserinnen und damit in ein Nonnenkloster umgewandelt. Durch die Jahrhunderte erlebte das Kloster Wöltingerode, bedingt durch die kriegerischen Auseinandersetzungen seiner Besitzer, eine turbulente Geschichte mit mehreren Konfessionswechseln zwischen der katholischen und der lutherischen Lehre.

hochzeit im kloster wöltingerode

Inzwischen beherbergt das Kloster ein gutgehendes 3-Sterne-Hotel mit angeschlossenem Gastronomie- und Tagungsbetrieb und hat sich zu einer sehr beliebten Hochzeitslocation in der Region Harz entwickelt. Gute Gründe dafür sind sicher die Möglichkeiten, sich dort in der barocken Klosterkirche kirchlich und/oder im Benediktinersaal standesamtlich trauen lassen zu können, sowie die tolle Kulisse des Klosters für das Brautpaar-Shooting zu nutzen. Im Hotel gibt es mehrere Räumlichkeiten, die für die Hochzeitsfeiern genutzt werden können. Das Kloster Wöltingerode ist darüber hinaus für seine Kornbrennerei bekannt und manche Hochzeitsgesellschaft nutzt die Gelegenheit für eine Führung durch die selbige.

klosterhotel woeltingerode eingang

Für mich war es der erste Einsatz als Hochzeits-DJ im Kloster Wöltingerode, obgleich mir das Kloster natürlich bereits bekannt war, denn ich hatte schon einige Anfragen zu Feierlichkeiten in den historischen Gemäuern bekommen und befreundete Dj-Kollegen aus dem Harz waren dort ebenfalls schon tätig.

Mit den Brautleuten hatte ich mich natürlich vorher im Kloster Wöltingerode getroffen, um die Details für ihre Feier abzusprechen. Dabei kamen wir auch auf die Hochzeitsfotografie zu sprechen und die beiden erzählten mir, das sie noch keinen Hochzeitsfotografen engagiert, und dies eigentlich auch nicht vor, hätten. Der Plan war einfach, das Freunde des Paares diese Aufgabe übernehmen sollten.

klosterhotel woeltingerode tischgedeck

Nun ist es so, das ich mich bereits seit einiger Zeit mit Fotografie und im speziellen auch mit der Hochzeitsfotografie beschäftige. Auf den zahlreichen Hochzeitsfeiern, die ich als Dj im Harz, aber auch in ganz Mittel- und Norddeutschland begleite, schieße ich selbst immer mehrere hundert Fotos pro Veranstaltung. Da ich mich, nicht nur im Deejaying, grundsätzlich immer verbessern will, stiegen im Laufe der Zeit auch meine eigenen Ansprüche an die Bilder, die ich produziere. Dem entsprechend professionalisierte ich mehr und mehr mein Foto-Equipment und spielte schon länger mit dem Gedanken, ein Brautpaar-Shooting zu realisieren. Da kam die Hochzeit im Kloster Wöltingerode wie gerufen und die beiden gingen erfreulicherweise auf meinen Vorschlag ein, ihre Hochzeitsbilder zu fotografieren und so kam ich zu meinem allerersten Auftrag als Hochzeitsfotograf.

klosterhotel woeltingerode hochzeitstafel

Entsprechend aufgeregt war ich dann auch, als ich mich an diesem September-Freitag auf den Weg nach Goslar machte, wobei gerade die Kombination aus Hochzeits-DJ und Hochzeits-Fotograf sehr viele Vorteile bietet. Der Fotograf hat, bedingt durch seine Arbeit am Vormittag, Mittag oder Nachmittag bereits einen guten Draht zum Brautpaar und seinen Hochzeitsgästen, wie man ihn sich als Hochzeits-Dj eigentlich immer wünscht, aber, ob der Umstände, selten bekommt, denn als Discjockey greift man eben erst mit dem Brautwalzer am Abend so richtig ins Hochzeits-Geschehen ein. Hat man aber vorher schon die Gästeschar fotografiert, kommt man zwangsläufig und auf eine ganz ungezwungene Art ins Gespräch mit den Feiernden. Natürlich muss es vom zeitlichen Rahmen her passen, denn als Hochzeits-Dj ist man eben auch für die Musik zuständig und muss die Licht- und Tonanlage installieren.

klosterhotel woeltingerode just married

Auf der Hochzeit im Kloster Wöltingerode war das kein Problem. Ich baute die Anlage einfach vor dem Beginn der Feier komplett auf. Wobei es an diesem Tag diesbezüglich noch eine kleine Besonderheit gab, denn die Feier fand im Prinzip in zwei Räumen statt. In einem, dem hinteren, größeren Raum, würden die Gäste sitzen und im vorderen sollte zunächst das Buffet stehen und später getanzt werden. Meine Person, als Dj für Goslar, sollte ebenfalls in diesem ersten Raum Platz finden. Ich baute also, für die dezente Hintergrund-Beschallung während des Essens, eine Box in den hinteren Saal. Diese wollte ich dann später am Abend, vor der Tanzeröffnung, wieder umstellen, damit sich die ganze Aufmerksamkeit auf die Tanzfläche konzentrieren würde. Schön fand ich die Lösung mit den zwei Räumen zwar nicht, aber sie ließ sich aufgrund der Platzverhältnisse nicht anders gestalten. Zumindest gab es vom ersten zum zweiten Raum einen großen Durchlass, so das ich immer einen Blick auf das Brautpaar und seine Gäste werfen konnte.

klosterhotel woeltingerode zweiter raum

Nachdem ich den Aufbau abgeschlossen hatte, fotografierte ich zunächst noch die Dekoration und wartete dann gespannt auf das Brautpaar und die Hochzeitsgesellschaft, welche sich zunächst, nach der Trauung, im Hof des Klosters zum Sektempfang versammelt hatte. Dann war es soweit, das frischverheiratete Paar traf ein und ich gratulierte den beiden herzlich. Die Gäste strömten ebenfalls herein und nahmen im hinteren Raum an der E-förmigen Tafel Platz. Nun wurden die Türen zwischen den beiden Räumlichkeiten geschlossen und im vorderen Raum, vom Hochzeitspublikum unbemerkt, die vierstöckige Hochzeitstorte aufgebaut.

klosterhotel woeltingerode hochzeitstorte mj

Die Torte war mit einem besonderen Schriftzug: “love lives forever, in loving memory of MJ” verziert, auf den ich gleich noch eingehen werde. Parallel zum Aufbau der Torte und des weiteren Kuchens für die Kaffeetafel, durch den Service des Klosters, baute ich Leinwand und Beamer auf. Der Trauzeuge stellte einen Laptop bereit, den ich an den Videobeamer anschloss. Auf diesem befand sich eine Präsentation, die vor dem Anschnitt der Hochzeitstorte gezeigt werden sollte.

klosterhotel woeltingerode gaeste

Dann wurden die Gäste hereingebeten, die von den Vorbereitungen nichts mitbekommen hatten und nun natürlich die schmucke Hochzeitstorte von allen Seiten fotografierten. Nachdem sich alle im Halbkreis, mit Blick auf die Leinwand, aufgestellt hatten, wurde die Präsentation gestartet. Sie war mit Musik von Michael Jackson unterlegt und zeigte einige, vom Aussterben bedrohte, Tierarten. Gleich darauf hielt der Bräutigam eine bemerkenswerte Rede, in der er sich auf Michael Jackson berief und in der es sinngemäß darum ging, das er und seine frischangetraute Frau eigentlich schon alles wesentliche besitzen und die Hochzeitsgäste daher darum bitten, ihnen keine Geschenke zu machen, sondern für verschiedene Tierschutzorganisationen zu spenden. Dafür hatte das Brautpaar auf einem Tisch zahlreiche Flyer ausgelegt, auf der sich die geladenen Gäste dann im Laufe des Abends über verschiedene Tierschutzprojekte informieren konnten. Eine ungewöhnliche und nachahmenswerte Idee!

anschnitt hochzeitstorte

Braut und Bräutigam sind beide große Michael Jackson – Fans und von ihm und seinen Texten zu dieser Idee inspiriert worden. Darauf bezog sich auch der Schriftzug auf der Torte, die nun, anschließend an die Präsentation, von beiden gemeinsam angeschnitten wurde. Dabei achteten die beiden auf die richtige Handhaltung, denn keine(r) sollte die symbolische “Oberhand” behalten, was den Anschnitt etwas erschwerte.

handhaltung anschnitt hochzeitstorte

Nun war Kaffeezeit, die Gäste bedienten sich von der Torte und dem bereitgestellten Kuchen und ließen es sich gut schmecken. Nach einer Weile ergriffen Braut und Bräutigam nochmals das Wort und informierten ihre Gäste über den weiteren Ablauf der Feier. So sollte es, folgend auf das Kaffeetrinken, eine Führung durch die Kornbrennerei des Klosters Wöltingerode geben, während sich die Brautleute mit mir für die Hochzeitsfotos aufmachen würden.

ansprache

So geschah es dann auch, die Gäste wurden von einer Person in historischem Gewand zur Führung abgeholt, während mir das Brautpaar in den Innenhof des Klosterhotels folgte, wo wir mit dem Fotoshooting beginnen wollten.

klosterhof

An Motiven mangelt es im Kloster Wöltingerode und auch der näheren Umgebung nicht, so das man, sofern das Brautpaar durchhält, sicher stundenlang Fotos machen könnte.

eingang

Mein Brautpaar hielt wunderbar durch, denn verständlicherweise fehlte mir noch ein wenig die Routine eines erfahrenen Fotografen, aber schließlich fängt jeder mal irgendwann an.

brautpaar in love

Die beiden machten das ganz wunderbar, waren immer bei der Sache und einen besseren Start als Hochzeitsfotograf hätte ich mir nicht wünschen können.

am fenster

Am Anfang produzierten wir relativ klassische Hochzeitsfotos, das hatten sich die beiden Münchener auch so gewünscht, aber natürlich ist man als Fotograf immer auf der Suche nach den außergewöhnlichen Motiven. Da half dann ein wenig der Zufall, die Spontanität und Freude der beiden Brautleute über diesen tollen Tag. Auf dem Rückweg zum Eingang des Klosterhotels gingen die beiden ein Stück voraus und ich hatte zum Glück den Finger am Auslöser der Kamera, als dieses ungestellte Bild entstand.

freude

Das war genau so ein Moment, auf den ich gewartet hatte und als dann kurz darauf noch ein paar Freunde des Brautpaares vor den Hoteleingang traten, bezogen wir diese gleich in die Szene mit ein und so entstanden noch ein paar schöne Fotos.

jubel

Die Freunde erklärten sich auch gleich bereit, auf weiteren Bildern mitzuwirken, was zu witzigen Ergebnissen führte.

braeutigam

Danach machten wir noch einige Bilder an der Einfahrt zum Kloster und schon waren zwei Stunden vorbei. Das Ergebnis waren dann später über 60 verschiedene Motive und die Erkenntnis, das es unheimlich viel Spass macht, mit einem glücklichen, gutgelaunten Brautpaar auf Fototour zu gehen.

stop

Wir kehrten nun ins Klosterhotel zurück, denn es würde bald das Abendessen geben, welches in Buffetform vom Service des Klosterhotels wieder im vorderen Raum aufgebaut wurde. Zunächst hielt aber der Trauzeuge noch eine Rede.

trauzeuge

Dann wurde gemeinsam auf das junge Brautpaar angestoßen und das reichhaltige Buffet eröffnet, an dem sich die Gäste nach Herzenslust und Appetit von den vielen Leckereien bedienen konnten.

buffet

Da war, so denke ich, für jeden etwas dabei, es war auch toll angerichtet und sehr schmackhaft.

lecker

Ich aß ebenfalls schnell einen Happen und ließ mir dann von der Braut ihren Brautstrauß geben, den ich im Foyer des Hotels nochmals einzeln fotografierte.

brautstrauss

Anschließend händigten mir die beiden netterweise Ihre Eheringe aus, die ich ebenfalls ablichtete. Das war gar nicht so einfach, denn ich wollte unbedingt den kleinen Schriftzug auf den Innenseiten fotografieren, der zu einem Teil mit dem auf der Hochzeitstorte identisch war: “Love lives forever”.

ringe

Michael Jackson war auch das Thema der nun für das Brautpaar folgenden Überraschung. Dafür wurden nochmals Beamer und Leinwand benötigt und ein E-Gitarrist baute, wiederum von den Gästen unbemerkt, sein Equipment im ersten Raum auf. Die Brautleute wurden dann samt Ihrer Hochzeitsgäste in den vorderen Raum gerufen, der mittlerweile auch von den Buffetttischen in der Mitte befreit war. Der Gitarrenspieler tauchte nun, verkleidet als Slash, dem Ex-Leadgitarristen von Guns N´Roses auf und spielte live zu Michael Jacksons “Give in to me”. Passend dazu wurde das Video zum Song auf der Leinwand gezeigt. Das Brautpaar und seine Gäste waren begeistert und spendeten entsprechend Applaus. Natürlich wurde anschliessend auch ein Foto mit dem berühmten “Stargast” gemacht.

So allmählich ging es dem Partyteil der Hochzeit im Kloster Wöltingerode entgegen, aber vorher gab es noch eine Spieleinlage in zwei Teilen. Braut und Bräutigam sollten sich gegenseitig erkennen und zwar mit verbundenen Augen. Dazu wurde nun die Braut zunächst ins Nebenzimmer verbannt und vier Herren, unter ihnen der Bräutigam, setzten sich auf extra bereitgestellte Stühle. Der Braut wurden nebenan die Augen verbunden, bevor sie wieder hineingeführt wurde.

verbundene-augen

Sie bekam nun die schwere Aufgabe, nur anhand der Ohren, ihren Mann aus den vieren, die zur Auswahl standen, herauszufinden. Damit auch nur die Ohren zum Zuge kamen, wurde ihre Hand an die Lauscher des jeweiligen Herren herangeführt.

ohr

Ihr gelang es sehr schnell, ihren Mann an den Ohren zu erkennen, nachdem sie jedes Ohr einmal befühlt hatte. Nun war der Bräutigam an der Reihe und wurde hinausgeschickt, während jetzt vier Damen inklusive der Braut Platz nahmen, um erkennungsdienstlich behandelt zu werden. Wobei, unter die Damen wurde auch ein Herr mit längeren Haaren gemogelt, um den Schwierigkeitsgrad ein wenig zu erhöhen. Dann war es am Bräutigam, ebenfalls mit verbundenen Augen, seine Angetraute unter der Auswahl zu ertasten und der O(h)rdnung halber, waren wieder die Lauschorgane gefragt.

ohrdentlich

Der Bräutigam hatte da schon größere Schwierigkeiten, seine Braut zu erkennen, aber bei der ganzen Aufregung konnte man das auch verstehen. Nach dem Spiel versammelten sich alle Gäste in der Hotellobby und wir machten noch einige Gruppenbilder.

gruppenbild

Jetzt war es für mich aber an der Zeit, in die Rolle des Hochzeits-Dj´s zu schlüpfen. Davor hatte ich mich ja “nur” um die Hintergrundbeschallung gekümmert und auf Wunsch des Brautpaares leichte Klassik, Swing und ruhige Michael Jackson – Songs aufgelegt. Nun sollte der Brautwalzer den Tanzreigen eröffnen. Ich bat alle Gäste in den vorderen Raum, wo sie einen Kreis um die Tanzfläche bildeten. In diesen trat nun mein Brautpaar und begann den Hochzeitstanz.

tanz des brautpaares

Da die beiden gern einen Wiener Walzer tanzen wollten, hatten Sie sich nicht, wie man hätte vermuten können, einen Michael Jackson – Song ausgesucht, sondern starteten zu “Bed of Roses” von Bon Jovi.

brautwalzer

Sie meisterten ihren Ehrentanz hervorragend und gleich anschließend war das Tanzparkett freigegeben und die Hochzeitsgäste ließen sich nicht lange bitten und legten eine flotte Sohle auf das Parkett des Klosters Wöltingerode.

tanzrunde

Nach einer Weile feinster Tanzaction wurde diese nochmals von einem Vortrag unterbrochen, in dem es auf humorvolle Art um die Kochkünste der Braut ging.

vortrag

Für den Vortrag waren natürlich alle von der Tanzfläche verschwunden, aber die nächste Spieleinlage füllte das Tanzrund auf´s neue, denn alle Gäste wurden nun in den vorderen Raum gebeten und sollten sich abermals zu einem Kreis formieren. Das funktionierte wunderbar, denn das Brautpaar war mit guten Beispiel vorangegangen.

kreis

Dann wurde den Eingekreisten eine große, prall gefüllte, Tasche präsentiert und die Spielregeln, wie folgt, erklärt. Wenn Musik lief, sollte sich der Kreis, ähnlich wie bei einem Sirtaki, bewegen und die Tasche von Person zu Person im Kreis herumgegeben werden.

sirtaki

Wenn die Musik stoppte, musste sich die- oder derjenige ein Kleidungsstück aus der Tasche nehmen und dieses schnell anziehen. Da waren einige lustige Requisiten in der Tasche.

verkleidet

Es dauerte eine ganze Weile, bis diese gelehrt war und jeder Gast verkleidet war. Dann war es auch schon Mitternacht und die Brautmama hatte Geburtstag. Alle Gäste sangen gemeinsam “Happy Birthday” und gratulierten, immer noch verkleidet, dem Geburtstagskind.

mit hut

Die Verkleidungen wurden auch danach noch nicht so schnell wieder hergegeben, sondern zierten die Tänzer noch eine ganze Weile. Eine halbe Stunde später war das nächste Spiel avisiert. Das Brautpaar sollte sich dafür jeweils ein Team aus 10 Mitspielern zusammenstellen. Außerdem wurden 2 große, rechteckige Matten auf den Boden gelegt.

spielerklaerung

Dann sollte sich jedes Team auf eine der Matten stellen und die Aufgabe wurde erklärt. Die Mannschaften sollten, ohne von der Unterlage herunterzugehen, diese komplett umdrehen. Gewonnen hatte, wer die Aufgabe zuerst erfüllte. Insgesamt sollte es aber 3 Durchgänge geben, bevor ein Gesamtsieger feststand.

spiel

Das ergab ein herrliches Kuddelmuddel, zumal die Mattengröße von Durchgang zu Durchgang auch noch halbiert wurde. Teamgeist, Taktik und guter Gleichgewichtssinn waren gefragt. Am Ende siegte das Team der Braut hauchdünn. Das aber nicht so wichtig war, denn die Teilnehmer des Spieles hatten sichtlich Spass an der Sache.

erster

Ein Höhepunkt jagte den nächsten und ob der fortgeschrittenen Stunde war es nun Zeit für den Brautstrauss-Wurf.

brautstrausswurf

Die unverheirateten Damen stellten sich gegenüber der Braut auf und diese warf den Blumenschmuck über den Kopf. Es brauchte aber ganze drei Versuche, bis eine neue, glückliche Braut den Brautstrauss fing.

brautstrauss 2

Danach wurde auf der Hochzeit im Kloster Wöltingerode erstmal wieder kräftig das Tanzbein geschwungen.

dancing

So, unter anderem auch zu Michael Jackson´s “Thriller” . . .

thriller

Dann waren die ledigen Herren an der Reihe und der frischgebackene Ehemann warf das Strumpfband seiner Braut, damit ein neuer Bräutigam gekürt werden konnte, was auch gelang.

strumpfband

Gleich danach war es Zeit für ein wenig Limbo und nachdem zuvor immer das Brautpaar herhalten musste, konnte nun das Brautpaar die LimbotänzerInnen bestimmen, die sich als erstaunlich beweglich entpuppten.

limbo

Die Stimmung war auf dem Höhepunkt und da konnte ich noch einen zünftigen Sirtaki mit dem Bräutigam als griechischem Vortänzer beisteuern.

griechisch

Mit “Y.M.C.A” von den Village People folgte ein weiterer Partyklassiker auf dem Fuße.

ymca

Sogar die Hebefigur zu “(I´ve had) The Time of my Life” von Bill Medley und Jennifer Warnes aus Dirty Dancing wurde stilecht zu Wege gebracht.

hebefigur

Leider näherten wir uns nun aber schon langsam dem Ende der tollen Hochzeit im Kloster Wöltingerode, denn die schmucke Location war leider nur bis 2.00 Uhr gebucht. Für den gelungenen Abschluss hatten sich die Gäste noch etwas tolles überlegt.

regenschirm

Den beiden Frischvermählten wurde ein Regenschirm in die Hand gedrückt, unter dem sie nun gemeinsam tanzen sollten, während die Gäste bunte Luftschlangen darüber warfen oder pusteten, bis der Schirm fast komplett behangen und das Brautpaar darunter kaum mehr zu erkennen war.

pusten

Von DJ Matze, einem sehr guten DJ-Kollegen aus dem Harz, genauer aus Osterwieck, habe ich eine schöne Idee und Tradition für den Partyausklang übernommen, das sogenannte “Harte Kern” – Bild. Dazu werden zum Ende der Feier alle noch anwesenden Gäste, also der harte Kern, zu einem gemeinsamen Gruppenbild gebeten, so auch hier, auf der Hochzeit im Kloster Wöltingerode. Von den knapp 60 Gästen waren immerhin noch etwa 20 munter dabei, die sich nun unter dem Vorhang des Regenschirms für das letzte Foto der Hochzeitsparty einfanden und in die Kamera strahlten.

harte kern

Eine gelungene, aufregende Hochzeit im Kloster Wöltingerode hatte ein würdiges Ende gefunden und wird mir immer in guter Erinnerung bleiben. Besonders weil es meine erste Hochzeit als Dj und Hochzeits-Fotograf war. In den frühen Morgenstunden dieses Samstages konnte ich noch nicht ahnen, das Gevatter Zufall mir am selben Tag bereits den nächsten Einsatz als Hochzeitsdj und Fotograf bescherte. Auf einer Hochzeit, im gar nicht weit entfernten Schloss Wolfenbüttel, war die Fotografin kurzfristig ausgefallen und da ich vor Ort war, bot ich selbstverständlich meine Dienste an, aber dazu eventuell mehr in einem anderen Blog zu einer anderen Zeit . . .

Herzlichst

Ihr Dj für den Harz

Sebastian